Kein Flash, keine Pornos und kein AdBlocker

Erinnert ihr euch noch an dem Tag an dem ihr das erste Mal Flash auf euren Rechnern installiert habt? Jenem unwichtigen Plugin das noch vor wenigen Jahren vollkommen überflüssig wahr, und nur vom blassen Grafik-Freaks genutzt wurde um Inhalte möglichst gut vor Suchmaschinen zu verstecken, oder eben vor Besuchern die diesen Mist nicht auf ihrem Rechner installiert hatten. Ganz zu schweigen von all den verspielten Navigationen die auf „normalen“ Wege viel übersichtlicher und leicht zugänglicher gewesen wären. Dann kam Youtube und damit jede Menge Bekannte die einem ganz tolle und witzige Videos zeigen mussten. Im Grunde vollkommen belangloser Kram den kein Mensch braucht, aber den man wohl unbedingt gesehen haben musste. Aber zu dieser Erkenntnis kam halt erst um einiges später.

Youtube blieb, und hinzu kamen all die billigen Porno-Seiten die ihre schlüpfrige Videos unter’s Volk streuen wollten. Nicht das ich jemals einen dieser virtuellen Sündenpfuhl betreten hätte, ich habe nur über Bekannte von deren Existenz davon erfahren. Ok, das ist selbstverständlich gelogen, aber zumindest einen Hauch von Anstand wollte ich euch dann doch nicht vorenthalten. Nebenwirkung dieser Porno-Seiten war dann aber jede Menge Werbung die aufdringlicher nicht sein konnte. Sicherlich von Interesse für all jene Besucher die zwar den Drang hatten, jedoch biologisch nicht mehr umsetzen konnte. Für normal potente Männer aber einfach nur lästig und eine ständige Erinnerung daran das dieser Zustand nicht ewig andauern könnte. Aber ich komme ein klein wenig vom Thema ab. Jedenfalls kam man langfristig nicht um einen ausgereiften Adblocker herum der seinerseits auch all jene Webseiten bestrafte die nicht aufdringlich waren und sich über etwas Werbung finanzieren wollten. Das kann ich deshalb so genau sagen weil ich selbst so ein Projekt auch laufen habe. Nein, nichts mit Titten, sondern Open Source. Mit euren schmutzigen Gedanken kommt ihr also in diesem Fall nicht weiter, aber ich komme schon wieder vom Thema ab…

Nun kam jedenfalls jener seltene Tag an dem man seinen Rechner neu aufsetzen muss. Nicht weil er nicht mehr lief, sondern weil sogar ein Linux nach einigen Jahren und unzähligen Updates langsamer wird. Und wo wir schon einmal dabei ist versucht man hinterher sein System möglichst sauber zu halten. Also habe ich Flash, AdBlocker und all die anderen Plugins die sich mit der Zeit in meinem Firefox angesammelt hatten – quasi eine virtuelle Pest -, erst überhaupt nicht wieder installiert. Lohn dieser ungewöhnlichen Selbstbestrafung ist ein unglaublicher fixer Browser den ich so schon lange nicht mehr kannte. Alles stabil, Firefox kommt mit bedeutend weniger Speicher aus, nichts hängt sich auf und keine ungewollt überraschende Soundeinlagen belästigen das empfindliche Gehör. Auch habe ich mir angewöhnt Seiten mit zu viel Werbung einfach nicht mehr zu besuchen. Alternativen mit erträglicher Banneranzahl gibt es praktisch immer wenn man sich etwas umschaut. Also Adblocker runter und wieder eine unnötige Erweiterung gespart. Und was die Pornos angeht enthalte ich mich jeden Kommentars. Noch habe ich keinen Entzug feststellen können, der Bedarf an Kleenex ist stark gesunken und meine Tastatur wird es mir auch irgendwann danken. Obwohl mir slowrider vor einigen Monaten ein Modell vorgestellt hatte das vollkommen aus Gummi und damit wasserdicht ist. Aber das wäre ein anderes Thema auf das wir sicher auch irgendwann Mal kommen werden.

2 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.