Antizicke wird zum privaten Blog

„Oh nein, bitte tue das nicht“! Und doch, antizicke wird wieder zu dem was eigentlich einmal sein sollte -> ein höchst privates Blog. Schluss mit billigen Schlampen und Frauengeschichten, ab jetzt gibt es nur noch höchst anspruchsvolle Texte zu lesen. Ok, glaubt mir eh keiner aber man konnte es zumindest versuchen. Den eindeutig zweideutigen Kram wird es auch in Zukunft noch geben, nur eben in einem viel geringeren Maße. So plötzlich kann man wohl auch niemanden auf einen vollkommenen Entzug setzen. Der Richtungswechsel liegt vor allem daran das ich zwar jede Menge zu schreiben hätte, dies aber weder auf die Joomla Downloads, noch auf die Antizicke in ihrer jetzigen Form passen würde. Kleine Tipps un Tricks für die sonst kein rechter Platz existiert und die bisher nur auf meinem Zettel gelandet sind. Vor allem aber sorgt es endlich wieder für etwas mehr Leben hier auf der Seite. Etwas das sie auch wirklich gut gebrauchen könnte nach all den Monaten der vollkommenen Inaktivität (Updates am WordPress mal ausgenommen). Also lasst euch überraschen.

2 Kommentare
  1. Paul
    Paul sagte:

    Also ich bin mir ganz sicher, dass die Grundtexte dennoch sehr sexistisch werden, egal ob du nun über normale Dinge schreibst. Der Hintergedanke wird immer gleich bleiben bei mir ^^.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.