Darf ich bitten?

„Nein, dürfen sie ganz sicher nicht. Wenn ich mit dem Gedanken gespielt hätte wäre ich auf sie zugekommen.“ Diese oder ähnliche Situationen kennt wohl jeder Mann der schon mal auf einer öffentlichen Veranstaltung anwesend war. Da schleichen jene unattraktiven Frauen durch die Tischreihen um nach einem leichten Opfer zu suchen, die sich sonst niemals aus dem Haus trauen. Unter dem Einfluss von alkoholischen Getränken mutiert auch das letze „Mauerblümchen“ zu einer (angeblichen) Sexbombe der wohl kein Mann widerstehen kann. Überkochende Hormone besorgen dann den Rest, und äußern sich in Salzrändern unter den Armen bzw. Schweißperlen auf der Stirn. Wer glaubt man könne die ganze peinliche Situation einfach aussitzen liegt leider falsch.

Im schlimmsten Fall setzt sich jene Nervensäge ganz ungefragt an den Tisch und erzählt von Exmännern, Hühneraugen an den Zehen oder der letzten unangenehmen Darmspiegelung. Natürlich bis ins letzte Detail, und so ausführlich, das einem nach kurzer Zeit die eigene Rosette juckt…
Auf der Tanzfläche tummeln sich derweil jene Zeitgenossen die solche Übergriffe nicht erfolgreich abwehren konnten. Da wird dann gefummelt, an den Hintern gegrapscht und gelacht das einem die Galle hochkommen könnte. Schaut man in die Augen dieser „Opfer“ sieht man die pure Verzweiflung, die Hoffnung das sich im Schritt nichts bewegt und falsch verstanden werden könnte. Die Nacht ist schließlich noch jung und die Frauen werden erst so richtig warm. Also schwitzen sie weiter und beten das der Strom ausfällt. „Ich trage heute keiner Unterwäsche“ werde ich aus meinen Gedanken gerissen. Klasse, das sind Dinge die ich schon immer wissen wollte. Vor allem weil jetzt die Fantasie ihre Arbeit beginnt und mir Bilder von nassen Strumpfhosen und Flecken auf den Stuhl präsentiert. Der Blick in die Augen sagt dann wirklich alles. Klar, es gibt Frauen die haben halt keinen regelmäßigen Sex, aber warum müssen dann ausgerechnet Unbeteiligte darunter leiden?

Ich erzähle meiner ungewollten „Bekanntschaft“ derweil das ich dringend auf die Toilette müsste. Ich glaube den restlichen Abend hatte sie dann doch noch ihren Spaß. Zwar nicht mit mir aber es wird sich ganz sicher noch jemand gefunden haben…. Falls sich jemand schon immer wundert hat das in Gaststätten häufig die Fenster auf den Männertoiletten offen stehen… jetzt solltet ihr es verstehen.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.